Neuste Einsätze

14.12.2017  um 14:29 Uhr  BMA  Nr. 182: Ausgelöste Brandmeldeanlage Fa. Mayr Melnhof Gernsbach GmbH  mehr ...
14.12.2017  um 05:20 Uhr  Tech.Hilfe 2  Nr. 181: Baum auf Fahrbahn  mehr ...
07.12.2017  um 15:56 Uhr  Tech.Rettung 1  Nr. 180: Türöffnung Person in Not - vitale Bedrohung  mehr ...
07.12.2017  um 08:39 Uhr  Feuer 4  Nr. 179: Brand einer Kartonmaschine Fa. Mayr Melnhof Gernsbach GmbH  mehr ...

Notruf

Notruf: 112
Feuerwehr & Rettungsdienst

- Notfall-Fax: Download
- Nothilfe-SMS: Anleitung

Jugendgruppe Staufenberg: Bericht zum traditionellen Maultaschenessen 2014

Am 30.03.2014 fand das traditionelle Maultaschenessen der Jugendfeuerwehr Gernsbach Abteilung Staufenberg in  der Staufenberghalle statt. Bei der Eröffnung der Veranstaltung begrüßte der Jugendgruppenleiter Günther Kornmann alle Besucher, sowie die anwesenden Feuerwehrkameraden recht herzlich. Im Anschluss richtete Angela Doms einige Worte an die Gäste. Sie erwähnte lobend die Sponsoren und Spender, die dazu beitrugen, der Kindergruppe „Die Feuerdrachen“ einen  guten Start zu ermöglichen. Besonders bedankte sie sich bei Marion Fischer, die es ermöglichte einen eigenen Wimpel zu beschaffen. Dieser wurde von Frau Fischer an die Kinder übergeben.

Während der Veranstaltung konnten „Die Feuerdrachen“ den Besuchern das bereits erlernte nahe bringen. Darunter zählten verschiedene Feuerwehrknoten und das richtige absetzen eines Notrufs.

Die Veranstalter erfreuten sich an einem regen Besuch über die Mittagszeit, die durch die Jugendkapelle des Musikvereins „Harmonie Staufenberg“ musikalisch umrahmt wurde.

Nachmittags lud die Jugendfeuerwehr Staufenberg zum Kaffee, Kuchen und gemütlichem Beisammensein ein.

Fotoshooting 2014 der Jugendgruppe Gernsbach

14 Feuerwehrkameraden erfolgreich am Lehrgang Truppmann Teil 1 teilgenommen

In den vergangenen vier Wochen haben 14 junge Feuerwehrkameraden (12 FWA Gernsbach, 1 FWA Weisenbach, 1 FWA Loffenau) am Truppmann Teil 1 (Grundausbildungslehrgang Feuerwehr) Lehrgang in Gernsbach teilgenommen.

Die Teilnehmer wurden in 86 Untersichtsstunden nach der Feuerwehr - Dienstvorschrift (FwDV) 2 und nach dem Lernzielkatalog für Freiwillige Feuerwehren Baden-Württemberg ausgebildet. Sie wurden in die Grundlagen und Vorgehensweisen bei Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung/Rettung, sowie Umweltschutz geschult und für ihre weiteren Aufgaben in der Feuerwehr fit gemacht. Integriert in diesen Lehrgang wurde zum wiederholten male hierbei auch die Sprechfunkausbildung, welche durch die beiden Sprechfunkausbilder der Feuerwehr Gernsbach erfolgte. Die Kreisausbilder aus Gernsbach und Weisenbach, arbeiteten eng und gut zusammen, um den Ausbildungsmarathon mit dem sehr straffen Programm, abwechslungsreich und verständlich an die jungen Feuerwehrangehörigen zu übermitteln und abzuarbeiten. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung wurde auch noch ein erweiterter EH-Kurs mit in den Lehrgang integriert. Diese Ausbildung wurde durch den DLRG Ov Gernsbach geleitet und die Teilnehmer wurden auf die bei der Feuerwehr Gernsbach eingesetzten AED’s (Automatisierter Externer Defibrillator), welche sich auf den Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr Gernsbach mitgeführt werden geschult. Alle 14 Teilnehmer haben diesen Ausbildungsabschnitt in ihrem noch jungen Feuerwehrleben mit Bravour absolviert und die beiden Lehrgänge (Sprechfunker und Truppmann Teil 1) mit erfolg abgeschlossen. Die frisch ausgebildeten Kameraden werden jetzt in den jeweiligen Abteilungen und Feuerwehren im Einsatzdienst eingesetzt und tragen somit zum Schutze aller in Not geratenen bei. In den nächsten zwei Jahren kommen nun weitere Ausbildungsabschnitte auf die Truppmann Teil 1 Teilnehmer zu, wo sie ihr erlerntes in den jeweiligen Feuerwehren ausweiten und vertiefen müssen, um nach der mindestens 80 stündigen Ausbildungszeit zum Truppführerlehrgang zugelassen zu werden. So steht die G 26.3 Untersuchung und der darauf folgende Atemschutzgeräteträgerlehrgang als nächster Punkt auf dem Programm und das Leistungsabzeichen in Bronze muss abgelegt werden.

Kommandant und Organisator des Lehrganges Volker Steimer, konnte am Samstagden 05. April 2014allen Kameraden das Bestehen des Lehrganges bestätigen und die Urkunden überreichen. Er dankte allen Teilnehmern, Helfern und Ausbildern sowie den beiden Lehrgangsleitern Armin Wild (Truppmann Teil 1) und Daniel Klumpp (Sprechfunk) für das ehrenamtliche Engagement und lobte den vorbildlichen und unermüdlichen Einsatz, trotz der schon sehr hohen ehrenamtlichen Belastung im Feuerwehralltag.

Abt Gernsbach: Abteilungsversammlung 2014

Bei der Abteilungsversammlung der Feuerwehr Gernsbach, Abteilung Gernsbach, wurden Julia Arnold, Nicole Krenn, Thorsten Karcher, Bryan Gorselka, Lennart Mikkaelson, Jonas Leber und Manuel Baumgärtner zum aktiven Feuerwehrdienst verpflichtet. Befördert zum Feuerwehrmann wurden Jenny Möhrmann, Selina Leber, Saskia Fieg, Patrick Wild und Tobias Merkel, zum Hauptfeuerwehrmann Andreas Schumacher, Thomas Merkel, Christian Morgenstern, zum Löschmeister Marco Mahler und Marco Weitz sowie zum Hauptlöschmeister Fritz Beck, Stefan Merkel, Frank Baumgärtner und Wolfgang Kunz. Für 50-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr Gernsbach wurden Dietmar Rau, Josef Seiberling und Franz Seiler geehrt. Von der Aktivität in die Altersmannschaft wechselten Mijo Bukovic und Bernd Löwenthal.

 

Abt Reichental: Grundschüler zu Besuch bei der Feuerwehr in Reichental

Am Freitag, 21.03.2014 erlebten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Reichental gemeinsam mit dem Schulleiter Herrn Falk und ihren Lehrerinnen Frau Krause und Frau Trebes einen nicht alltäglichen Schultag. Auf dem Lehrplan standen die Themen, Feuerwehr und Erste Hilfe, die “Klassenzimmer“ waren nicht im Schulgebäude sondern im Feuerwehrhaus Reichental.
Pünktlich um 9.00 Uhr trafen die Kinder in der Fahrzeughalle ein, gespannte Erwartung, was kommt heute auf uns zu. Nach der Begrüßung und einer kurzen Information zum geplanten Ablauf, ging es in zwei Gruppen in die Klassenzimmer. Eines im Schulungsraum mit dem Unterrichtsfach “Erste Hilfe“ und den Fachkräften Monja Fortenbacher und Daniela Zapf von der Helfer vor Ort Gruppe Reichental. Ein weiteres in der Fahrzeughalle mit dem Fach “Feuerwehr, Brennen und Löschen“, hier gestaltete Jürgen Knapp den Vormittag.
Im Fach “Erste Hilfe“ gab es neben den theoretischen Grundlagen, auch sehr viel praktische Themen. Großen Spaß hatten die Kinder damit sich, gegenseitig Verbände anzulegen, Kopfplatzwunde, Armbruch und Schürfwunden galt es zu versorgen, auch die stabile Seitenlage wurde geübt. Großes Interesse fand auch die Ausrüstung im Einsatzrucksack der Helfer vor Ort Gruppen.
In der Fahrzeughalle standen die Themen Aufbau und Aufgaben der Feuerwehr, Notruf, richtiges Verhalten im Brandfall sowie Brennen und Löschen auf dem Lehrplan. Vor allem die Experimente und Filmausschnitte zum Thema Brennen und Löschen waren für die Kinder von großem Interesse. Schnell wurde auch klar, wie gefährlich der Umgang mit Feuer sein kann und welche Kosten durch Fahrlässigkeit entstehen können.
Nach der großen Pause, in der sich die Kinder mit Brezeln und Süßigkeiten stärken konnten wurden die Kassenzimmer getauscht, so dass alle am Ende des Schultags in beiden Fächern bestens informiert waren und viel Neues an Wissen mit nach Hause nehmen konnten.
Herzlichen Dank an die Kinder und ihre Lehrer für den Besuch und den tollen Vormittag bei der Feuerwehr und der Helfer vor Ort Gruppe Reichental.

Abt Staufenberg: Gründung der Kindergruppe „Die Feuerdrachen“

In einer kleinen Feierstunde fand die offizielle Gründung der Kindergruppe „Die Feuerdrachen“ innerhalb der Jugendgruppe der Abteilung Staufenberg statt.

Neben zahlreichen Gästen haben auch Bürgermeister Dieter Knittel, Kreisbrandmeister Manfred Tremmel und der stellv. Kommandant der Gesamtwehr Ralf Lemmermeier an dieser Veranstaltung teilgenommen. Abteilungskommandant Uwe Schmeiser wies darauf hin, dass mit der Gründung der Kindergruppe in Staufenberg ein Pilotprojekt innerhalb der Feuerwehr Gernsbach gestartet wird. Er bedankte sich deshalb sehr herzlich bei Angela Doms, Marion Fischer und Elisabeth Günther für die bereits geleistete vorbildliche Arbeit und die künftige Leitungsfunktion der Kindergruppe. Angela Doms stellte die Kinder der Gruppe im Einzelnen vor und freute sich, dass langjährige Mitglieder der Jugendgruppe als Paten zur Verfügung stehen. Es folgten Grußworte des Bürgermeisters, des Kreisbrandmeisters und des stellv. Kommandanten.

Zum Schluss der gelungenen Veranstaltung bezeichnete Abteilungskommandant Uwe Schmeiser die Gründung der Kindergruppe als eine gute Möglichkeit interessierte Kinder und ihre Eltern an den Dienst in der Feuerwehr heranzuführen und sieht deshalb in der Kindergruppe auch eine große Chance die Zukunftsfähigkeit der Feuerwehr zu gewährleisten.

Abt Staufenberg: Martinsfeuer - neugegründeten Kindergruppe "Die Feuerdrachen" nimmt teil

Am traditionellen Martinsfeuer der Abteilung Staufenberg haben neben den Kindern des Kindergartens und der Grundschule erstmals auch die Mitglieder der neugegründeten Kindergruppe der Abteilung Staufenberg "Die Feuerdrachen" teilgenommen. Anfang des Jahres 2014 soll dann die offizielle Gründung der Kindergruppe innerhalb der Abteilung Staufenberg mit einer kleinen Feier im Feuerwehrhaus vollzogen werden. Die Abteilung Staufenberg startet damit ein Pilotprojekt als erste Abteilung der Gesamtwehr und es sollen durch spielerische Methoden die interessierten Kinder für die Jugendfeuerwehr begeistert werden, die in der Regel mit dem 10. Lebensjahr beginnt. Landesweit haben bereits zahlreiche Feuerwehren diesen Schritt gewagt um den Nachwuchs der ehrenamtlichen Feuerwehrtätigkeit zu fördern und natürlich auch zu sichern.

Abt Staufenberg: 4. Klasse der Grundschule zu Gast bei der Feuerwehr

Zu einem theoretischen und praktischen Brandschutzerziehungsunterricht hat die Freiwillige Feuerwehr Gernsbach -Abt. Staufenberg- die 4. Klasse der Grundschule Staufenberg zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Cabrera ins Feuerwehrhaus eingeladen. Zunächst gab Abteilungskommandant Uwe Schmeiser den 12 Schülerinnen und Schüler einen Überblick über die Struktur und Organisation der Freiwilligen Feuerwehr Gernsbach und ihre Aufgaben. Danach informierte er ausführlich über verschiedene Gefahren und schilderte die dafür notwendigen Abwehrmaßnahmen. Eine ausführliche Information über das Verhalten im Brandfall einschließlich des Inhaltes und Bestandteils eines Notrufs sowie die Demonstration einiger Löschversuche und Hinweise auf Gefahren in Wohnungen und Haushalte bildeten den Abschluss dieser Informationsveranstaltung.
Unterstützt wurde er hierbei von Gruppenführer Dennis Reiser. Abteilungskommandant Uwe Schmeiser bedankte sich bei der Klasse für das große Interesse und die intensive Mitarbeit.

ELW1 in Dienst gestellt

(dk) Im Rahmen des alljährlich stattfindenden Tag der offenen Tür der Feuerwehrabteilung Gernsbach, konnte Bürgermeister Dieter Knittel ein neues Fahrzeug für die Feuerwehr und damit für die Sicherheit der Gernsbacher Bürgerinnen und Bürger in Dienst stellen. Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um einen Einsatzleitwagen 1, kurz ELW 1. Die fahrende Zentrale ist mit allen möglichen Kommunikationsmitteln ausgerüstet und gestattet den Einsatzkräften, die bei einem Einsatz anfallenden organisatorischen Aufgaben zügig abarbeiten zu können. Insgesamt 140 000 Euro hat dieses Fahrzeug gekostet. 21 000 Euro wurden durch den Landkreis Rastatt als Förderung eingebracht, sodass die Stadt Gernsbach den ELW mit 119 000 Euro finanzierte. Allerdings steht der Einsatzleitwagen nicht nur für die Stadt Gernsbach zur Verfügung, sondern kann im Zuge der interkommunalen Zusammenarbeit auch durch die Nachbargemeinen Loffenau und Weisenbach sowie Forbach angefordert werden. Somit deckt der ELW 1 als Einsatzgebiet das komplette Murgtal ab. 

Bürgermeister Dieter Knittel wies in seiner Rede darauf hin, dass die Arbeit der Feuerwehren in den letzten Jahren immer komplexer wurde. Im Rahmen von Gefahrenanalysen und eines Konzeptes werden diese Herausforderungen analysiert und geeignete Maßnahmen definiert und gefunden. Hierdurch wurde auch deutlich, dass ein Fahrzeug wie der nun in Dienst gestellte Einsatzleitwagen für die Informationsbeschaffung an der Einsatzstelle immer wichtiger wird.


Die technischen Daten des ELW 1 sehen wie folgt aus: das Fahrgestellt ist ein Mercedes Benz Sprinter mit modernem sieben Gang Automatikgetriebe. Eine Sondersignalanlage auf dem Dach und im Kühlergrill mit Presslufthörnern sorgen für ein zügiges und sicheres fahren zur Einsatzstelle.
Zusätzliche Lautsprecher ermöglichen das Durchsagen von wichtigen Meldungen. Zwei identische Funkarbeitsplätze im Innenraum ermöglichen für das Bedienpersonal die Arbeit mit insgesamt vier Funkkreisen. Neben einem Telefon und Fax steht auch der Zugriff auf das Internet zur Verfügung. Durch ein Notebook kann die Abwicklung des Einsatzes durch spezielle Software komplett digital durchgeführt werden.
Der Kommandant der Feuerwehr Gernsbach, Volker Steimer zeigte sich erfreut, nach einjähriger Planung ein neues und vor allem funktionelles und schlagkräftiges Fahrzeug zur Sicherheit der Gernsbacher Bürgerinnen und Bürger und der umliegenden Gemeinden in Dienst stellen zu können. „Mit der Ersatzbeschaffung dieses Fahrzeuges wurde das modernisierungsbedürftige Fahrzeugkonzept der Feuerwehr Gernsbach weiter auf den richtigen Weg gebracht“, so Steimer abschließend.
Damit das Fahrzeug und vor allem die Besatzung nach jedem Einsatz wieder heil zurück kommen, weihten die beiden Pfarrer Michael Keller und Ulrich Eger anschließend den ELW.

Weitere Bilder: Abt Gernsbach: ELW1

 

Weitere Beiträge...

  1. Ihre Feuerwehr Gernsbach informiert: Fragen und Antworten zur Rauchwarnmelderpflicht
  2. Grundschule Hilpertsau / Obertsrot und die Kita Hilpertsau zu Besuch bei der Abteilung Obertsrot
  3. Abt Reichental: Die Vorschüler des Kindergartens Reichental zu Besuch bei der Feuerwehr
  4. Türöffnungs Seminar am 27.04.2013 bei der Feuerwehr Gernsbach
  5. Brandversuche im Tunnel Gernsbach
  6. Jahreshauptversammlung der Gesamtwehr 2013
  7. Abt Gernsbach: Abteilungsversammlung 2013
  8. Abt Staufenberg: Verabschiedung von Kassenverwalter Heinz Staub
  9. Abt Staufenberg: Verabschiedung zweier verdienter Mitglieder des Abteilungsausschusses
  10. Wenn das mal kein Glück bringt...
  11. Truppführer Lehrgang 2012 in Gernsbach
  12. SWR Landesschau Beitrag "Markentreue um jeden Preis?"
  13. Abt Gernsbach: Rückblick Dance Night + Tag der offenen Tür 2012
  14. Jubiläumsfest der Feuerwehr Reichental
  15. Party im Florianskeller beim 37. Gernsbacher Altstadtfest
  16. Jahreshauptübung 2012 der Jugendfeuerwehren Gernsbach
  17. Kinderferienprogramm bei der Abteilung Obertsrot
  18. Wandertag der Jugendfeuerwehr Gernsbach
  19. Vorschüler des Kindergartens Reichental zu Besuch bei der Feuerwehr
  20. Abt Reichental: TLF 8/18 belegt ersten Platz beim Haubertreffen in Langenbrand
  21. Jugendfeuerwehr beim Human Table Soccer in Sinzheim
  22. Aktionstag der Jugendgruppe Reichental
  23. Grundseminar Patientengerechte Unfallrettung PKW in Gernsbach
  24. Gemeinsame Alarmübung von DRK Bereitschaft, HvO Gruppe und Feuerwehr in Reichental
  25. Waldbrandübung der Gesamtwehr in Reichental
  26. 1. Feuerwehr-Vollmondparty in Reichental
  27. Abt Gernsbach: Ausflug nach Berlin
  28. Abt Obertsrot: Brandschutzerziehung
  29. JF Gernsbach Abt Obertsrot bei der Walputz Aktion der Stadt Gernsbach
  30. JF Gernsbach Abt Obertsrot beim Orientierungslauf in Muggensturm
  31. Abt Staufenberg: Lehrerinnen und Erzieherinnen zu Gast bei der Feuerwehr
  32. JF Gernsbach Abt Kernstadt beim Orientierungslauf in Muggensturm
  33. Jahreshauptversammlung der Gesamtwehr 2012
  34. Abteilungsversammlung Gernsbach 2012
  35. Abteilungsversammlung in Reichental 2012
  36. Skiausflug ins Montafon
  37. Brandschutzinformation für die dritte und vierte Klasse der Grundschule Reichental
  38. Übung: Eisrettung
  39. Neue Drehleiter DLA (K) 23-12 in Dienst gestellt

Hast Du Lust...?
...in Not geratenen Menschen und Tieren zu helfen?
...mit modernster Technik zu arbeiten?
...Dich ehrenamtlich zu engagieren?

Dann schreib uns eine E-Mail an This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Wir melden uns umgehend bei Dir.

Folgt uns auf...

Facebook
Twitter