zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 501 mal gelesen
Einsatz 16 von 18 Einsätzen im Jahr 2019
Einsatzart: Tech.Rettung 1
Kurzbericht: Nr. 016: Türöffnung Person in Not - vitale Bedrohung
Alarmierung Feuerwehr Gernsbach : Alarmierung per Digitaler Meldeempfänger

am 01.02.2019 um 22:05 Uhr

Einsatzende: 23:46 Uhr
Einsatzdauer: 1 Std. und 41 Min.
Fahrzeuge am Einsatzort:
(1/10) KdoW - Gernsbach (1/10) KdoW - Gernsbach
(1/33) DLA (K) 23/12 - Gernsbach (1/33) DLA (K) 23/12 - Gernsbach
(1/50) VRW/VLF - Gernsbach (1/50) VRW/VLF - Gernsbach

Einsatzbericht:

Am 01. Februar 2019 wurde die Kleinalarmschleife der Feuerwehr Abteilung Gernsbach gegen 22:05 Uhr von der Leitstelle Mittelbaden zu einer Türöffnung Person in Not - vitale Bedrohung, in die Friedrich - Abel - Straße alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich folgende Lage dar:

Ein allein lebender Mann wurde seit einigen Tagen nicht mehr gesehen. Ein Verwandter hatte schon mehrfach versucht zu ihm Kontakt aufzunehmen, was jedoch nicht gelang. Er fuhr darauf hin zu ihm an die Wohnung wo er klingelte, klopfte und versuchte mit ihm Kontakt aufzunehmen, jedoch ohne Erfolg. Der Verwandte machte sich Sorgen, worauf er über die Notrufnummer 110 den Notruf bei der Polizei absetzte und diese dann die Einsatzstelle an fuhr. Vor Ort veranlasste die Polizei dann die Alarmierung der Rettungskräfte. Als der Einsatzleiter der Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf wurde mit der Polizei Rücksprache gehalten und das Haus nach offenstehenden oder gekippten Türen und Fenstern überprüft, doch alle Rollläden waren herunter gelassen.
Die Drehleiter (DLA (k) 23/12) wurde parallel dazu auf der Straße positioniert und in Stellung gebrachter und die im 3. OG gelegene Wohnung wurde angefahren und die dazugehörigen Fenster, sowie die Wohnung überprüft. Die Wohnungstür wurde von der Feuerwehr versucht mit einem Spezialwerkzeug zu öffnen, was jedoch aufgrund der Mehrpunktverriegelung so nicht gelang. Die Tür musste anschließend gewaltsam geöffnet werden, um somit dem Rettungsdienst und der Polizei Zugang zur Wohnung zu schaffen. Die Wohnung wurde nach dem darin wohnenden Mann abgesucht, für den Bewohner kam leider jegliche Hilfe zu spät. Parallel dazu wurde durch die Feuerwehr die Wohnungstür wieder instand gesetzt, sodass diese verschlossen werden konnte. Nach Rücksprache mit dem Personal des Rettungsdienstes, des Notarztes und der Polizei waren keine weiteren Maßnahmen mehr nötig, worauf der Einsatz dann beendet die Schlüssel an die Polizei übergeben wurden.

Mannschaft:
8 FWA Gernsbach

Bilder:
Hier klicken!

Einsatzstatistik 2019

Einsatzstatistik 2018

Einsatzstatistik 2017

Einsatzstatistik 2016

Einsatzstatistik 2015

Einsatzstatistik 2014

Einsatzstatistik 2013

Einsatzstatistik 2012